Claudia Vaupel

Diplom-Psychologin, Verkehrspsychologin

Personalauswahl

Die Human Factor Forschung zeigt, etwa 70% der Flugunfälle sind durch den menschlichen Faktor zustande kommen. Dieser Fakt hat sich auch bis heute nicht durch den Einsatz bzw. Ersatz durch computerisierter Technik geändert. Dies gilt nicht nur für die Luftfahrt sondern für alle Bereiche, wo Menschen anspruchsvolle und komplexe Tätigkeiten lösen, wie zum Beispiel in der Schifffahrt, bei der komplexen Steuerung von Industrieanlagen, in Logistikbetrieben etc.

Aber, der Mensch ist nicht nur Risikofaktor, letztendlich ist er auch der Einzige, der förderlich in Systeme eingreifen kann und Schwachstellen aufdecken könnte.

Geeignetes Personal für anspruchsvolle und sicherheitsrelevante Tätigkeiten zu finden, ist zwar zeitaufwendig, letztlich hängt aber der Erfolg eines Unternehmens entscheidend von der Kompetenz, der Belastbarkeit und der Motivation seiner Mitarbeiter ab.

Neben der fachlichen und der kognitiven Qualifikation, spielen vor allem Persönlichkeitsmerkmale eine entscheidende Rolle. Die menschliche Persönlichkeit besteht aus vielen Facetten. Bestimmte Persönlichkeitseigenschaften sind zeitlich überdauernd, das bedeutet, diese sind nicht so einfach und schnell mit Trainings korrigierbar. Die Art wie kommuniziert, kooperiert oder wie Entscheidungen getroffen werden, hängt von unseren Persönlichkeitsmerkmalen ab. Dies hat auch Auswirkungen auf die Art wie Beschäftigte auf Hierarchie reagieren, Regeln einhalten oder wie auf Zeitdruck und Stress (Workloadmanagement) reagiert wird.

Nicht nur Sicherheitsaspekte sprechen für eine sorgfältige Bewerberauswahl, eine konsequente Personalauswahl spart auf Dauer Kosten, Enttäuschungen und schützt vor ungewollter Kulturveränderung im Betrieb. Nur mit einem möglichst guten Matching zwischen den Eigenschaften, die der Bewerber mitbringt und den Tätigkeitsanforderungen, die die Position mitbringt, werden Beschäftigte auf Dauer eine hohe Arbeitsbewätigungsfähigkeit, Motivation und Kundenzufriedenheit bringen. Auch für den Bewerber selbst bringt das Vorteile: bei guter „Passung“ zwischen Eignung und Anforderung wird sich der Beschäftigte langfristig den Berufsanforderungen gewachsen fühlen und gesund und mit Engagement die Tätigkeit ausüben.

Kapitän Manfred Müller, Leiter der Flugsicherheit bei der Deutschen Lufthansa AG, kommt nach weltweiter Analyse von Unfalldaten zu dem Schluss: „… dass die qualifizierte Pilotenauswahl die Anzahl von ‚Problempiloten‘ um ca. 80% senkt.“

 

Quellenangabe Urheberrecht Foto: „charles taylor/Shutterstock.com“